Fr, 24.10.14: Konzert: TR[y]KKA

Veröffentlicht: Oktober 4, 2014 in Konzert

TR[y]KKAKonzert mit TR[y]KKA aus Göttingen:

Sie spielen auf Straßen und Konzerten alles, was man an Tanzbarkeit aus Akkordeon, Geige, Kontrabass, Gitarre, Percussion und fünf Stimmen herausholen kann.

“Aus fünf Köpfen mit den unterschiedlichsten musikalischen Hintergründen entleeren sich Schubladen auf einen bunten Haufen und werden durchgemischt. Das Resultat lebt von Einflüssen aus Polka und Punk, Rap und Klezmer, französischen Chansons und klassischer Musik. Hinzu kommen Texte zwischen Nachdenken und Nonsens, die vielseitigen Klänge unserer durchwechselnden Instrumentierung und natürlich alle unsere Stimmen.”

Weitere Infos unter: http://www.trykka.de

Freitag, 24. Oktober 2014
Beginn: 20 Uhr

 

Sa, 25.10.14: Konzert: Image CTRL

Veröffentlicht: Oktober 3, 2014 in Konzert

New Cats on the Block präsentieren: Image CTRL (HipHop // Berlin)!

ImageCTRLWeitere Infos folgen und unter: http://imagectrl.bandcamp.com/album/better-living-through-image-ctrl // https://www.facebook.com/ImageCTRL/info?ref=page_internal

Samstag, 25. Obtober 2014
Beginn: 21 Uhr

 

Wie immer gilt: Kenne deine Grenzen und respektiere die von anderen Besucher_innen. Homophobie, Sexismus, Rassismus und andere Moppelkotze sind nicht willkommen.

So, 02.11.14: Antifa-Matinee

Veröffentlicht: Oktober 14, 2014 in Veranstaltungen

MatineeAntifaschistische Aktion – Geschichte einer linksradikalen Bewegung

Heute sind die Doppelfahnen der »Antifaschistischen Aktion« das am häufigsten genutzte Symbol der linken Szene. Auch unter »Antifa« kann sich wohl jede_r etwas vorstellen. Schwarzer Block gleich Antifa; so vermitteln es zumindest die Medien in falscher Verkürzung. Denn die Geschichte dieser Bewegung reicht weit zurück und ist keineswegs auf Militanz zu reduzieren.
Antifaschismus wurde in Deutschland Anfang der 1920er Jahre als polemischer Kampfbegriff durch die KPD eingeführt. Verstanden wurde darunter Antikapitalismus. Erst Anfang der 1930er Jahre rückte der Kampf gegen die Nationalsozialisten mehr und mehr in den Fokus. 1932 mündete diese Entwicklung in der Gründung der Antifaschistischen Aktion.
In der BRD griffen kommunistische Gruppen in den 1970er Jahren das Emblem wieder auf. Später, von Autonomen übernommen und neu gestaltet, wurde es zum Zeichen der heutigen Antifa. Undogmatisch, radikal und systemkritisch ist Antifaschismus also von jeher viel mehr als nur ein Kampf gegen Nazis.

In seinem aktuellen Buch liefert Bernd Langer den ersten umfassenden Überblick über 80 Jahre Antifaschistische Aktion. Ein Grundlagenwerk für Aktivist_innen und all diejenigen, die erfahren wollen, in welcher Tradition Antifaschismus in Deutschland steht.
Das Buch ist im Unrast-Verlag erschienen.

Sonntag, 2. November 2014
15 Uhr

Eine Veranstaltung der Antifaschistischen Aktion Lüneburg / Uelzen.

Mi, 19.11.14: Solikonzert: hörzu!, Rest in Risiko

Veröffentlicht: Oktober 6, 2014 in Konzert

soli19.11. Kopiehörzu! – Offbeat-Liedermaching und Straßenmusik.

hörzu! macht Straßenmusik, spielt Konzerte, erzählt Geschichten und ist Teil der Rotzfrechen Asphaltkultur (RAK). hörzu! will sich empören! Mit Spaß!
Dank eines Autonomen Jugendzentrums und zwecks Taschengeldaufbesserung fanden einst drei endpubertierende Musiker mit spärlichen Instrumenten zusammen. Die Einkaufszone unter dem Hintern, als Medium für ihre Texte und als Argument gegen das Ganze. Das Kleingeld der Menschen, als Wertschätzung für ihren Lärm. Daran hat sich heute nicht viel geändert. Insgesamt hat sich nicht genug geändert.
Musik ist ein Mittel auf die verschiedenen Aspekte der Gesamtkrankheit unserer Zeit aufmerksam zu machen. hörzu! sagt: Musik ist frei, unterliegt keinem Markt. Musik macht Spaß und berührt. Musik kann mit bewegenden Begleitungen eine Bewegung begleiten. Musik kann Geschichten erzählen und dir Vorstellungen geben, von denen du NOCH nicht träumst. Musik hält das Feuer am laufen, behält den Humor, unterbricht dich beim kaufen, geht direkt ins Ohr.

Vorband: Rest in Risiko (Anarcho-Folk/Lüneburg) mit neuen Liedern und einmaligen Überraschungsprogramm

Ab 19 Uhr Soli-VoKü
Veganes und Vegetarisches Essen gegen Spende.
Mit AnsprechpartnerInnen der Antirepressionsgruppe (jeden 3. Mittwoch im Monat)

Um 21 Uhr Konzert

Alle Spenden aus dem Konzert, der VoKü und weiterer Soliaktionen an dem Abend, kommen der Antirepressionsgruppe Lüneburg zu gute!

So, 28.09.14: Hardcore-Matinée

Veröffentlicht: September 25, 2014 in Konzert

HHardcore-Matineeeart&Passion & New Cats On The Block presents:  A sunday matinée show in Lüneburg! Mit:

* My Turn (Greece): www.facebook.com/myturnhc // www.myturn.bandcamp.com
* Hopes (Czech Republic): www.facebook.com/wearehopes // www.hopeshc.bandcamp.com
* The Tower (Horneburg/Lüneburg): www.facebook.com/thetowerhc
* Giver (Padaborn/Köln): www.facebook.com/giverhc
* Almost Equal (Braunschweig): www.facebook.com/almostequalhardcore

 

Sonntag, 28. September 2014
Doors: 16 Uhr

Wie immer gilt: Kenne deine Grenzen und respektiere die von anderen Besucher_innen. Homophobie, Sexismus, Rassismus und andere Moppelkotze sind nicht willkommen.