So, 20.04.2014: Konzert: Zinnschauer und Havarii

Veröffentlicht: April 3, 2014 in Konzert

ZinnschauerDie New Cats on the Block präsentieren: Zinnschauer (Akustik-Progressive-Emo // Hamburg) und Havarii (melancholischer Post-Punk // Hamburg)!

havarii.
Beim Blick aus dem Fenster sieht man die Elbe, den Hafen. Container stapeln sich und die Rethebrücke erstrahlt in stählernem Glanz. Vier junge Menschen, in Mitten von Kränen haben sie ihren neuen Hafen gefunden. Havarii. das ist melancholischer Post-Punk. Deutsche Texte über das alltägliche Leben, das Leben, die Lügen, die Angst. Das Gefühl von gemeinsamer Einsamkeit in dieser schnellen Welt. Die Gratwanderung zwischen Verzweiflung und Hoffnung, immer mit dem Blick nach vorn. „Halt dich fest, wir stehen zusammen, was auch immer noch geschieht, soll die Welt uns doch verdammen, wir gehen den Weg, der vor uns liegt.“

Zinnschauer
Ganz allein steht Zinnschauer, alias Jakob, auf der Bühne und man erwartet sofort den nächsten Singer-Songwriter, der mit melancholischer Gitarren-Musik überzeugen will. Was dann jedoch kommt, ist etwas anderes: Zinnschauer überrascht, irritiert und verwirrt ein bisschen. Mal ist er ganz leise, mal schreit er sich die Seele aus dem Leib, dann wieder flüstert er fast. Er selbst beschreibt seine Musik als eine Mischung aus Emo, experimenteller Musik und Theater. Sein Album erzählt eine zusammenhängende Geschichte, man kann es also nicht in einzelne Lieder unterteilen, da „Ich bin deine wachsenden Arme“ nur im Ganzen wirklich Sinn ergibt. Am Anfang stellte er sich selbst die Frage, was seine Stimme und Gitarre auf der Bühne wirklich vermitteln können. Dem Anschein nach eine ganze Menge, denn was er vorträgt erinnert an ein Märchen oder eine Fabel. Genauso wie der Name, Zinnschauer.

Sonntag, 20. April 2014
Doors: 20 Uhr

Wie immer gilt: Kenne deine Grenzen und respektiere die von anderen Besucher_innen. Homophobie, Sexismus, Rassismus und andere Moppelkotze sind nicht willkommen.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.